Antoinette

Eine köstliche Komödie von Daniel Haw

the.aRter_Bild_Antoinette

„Revolutionen sind nichts als Sommergewitter: Es blitzt und donnert ein bisserl… Letztendlich bleibt alles beim Alten.“

Ist dieser Überzeugung aus heutiger Sicht zuzustimmen? War ihr jemals zuzustimmen? Kann dieser Überzeugung überhaupt zugestimmt werden? Oder ist sie reines Wunschdenken machtsüchtiger Regenten?

Als geneigter Zuschauer des durchaus politischen Stückes um die fresssüchtige Regentin Antoinette mag man am Ende der zwei Stunden sicherlich einiges zum Thema sagen können. Neben Stoff für kopflastige Diskussionen bietet die Produktion von the.aRter Greiz e.V.  aber auch ausreichend Anlässe für die Lachmuskeln der Zuschauer.

Ein Bericht zur Premiere im März 2013 findet sich hier.